Kulturring Kulturring

  Geschichte Geschichte

  Vorstand Vorstand

      Termine Termine

  Vorstand Mitglieder


Spielplan Aktueller Spielplan

  Große Reihe Große Reihe

  Kleine Reihe Kleine Reihe

  Kleinkunst Kleinkunst

  Kinder- und Jugendtheater Kinder- und
       Jugendtheater


Karten und Informationen Karten – Preise
     & Informationen

  Vorverkauf und Abendkasse Vorverkauf und
       Abendkasse

  Online-Ticket Online-Ticket
       (Reservix)

  Abonnement Abonnement


Archiv Archiv

  Bildergalerie Pressespiegel/
       Bildergalerie


Kontakt Kontakt & Impressum


Kulturring auf facebook

 

Reservix

Große Reihe

Theateraufführungen und Konzerte, die sonst nur in größeren Städten zu sehen und zu hören sind, kann unser Publikum in der Melchior-Festhalle genießen. Wir wollen unser Publikum gut unterhalten, aber auch zum Nachdenken anregen. Bei der Programmauswahl legen wir großen Wert auf hohes Niveau.

Arbeitskreis Große Reihe:
Astrid Buchholz
Gerda Kurz
Britta Nixdorf
Ingrid Plessing
Christine Schäfer
Rose Schäfer
Wolfgang Stamm

Wir haben uns dazu entschlossen, das Neujahrskonzert, wie auch die anderen Veranstaltungen der Großen Reihe in dieser Spielzeit abzusagen bzw. in eine nächste Spielzeit zu verschieben.



Fr. 08.01.2021 – 19 UhrVerschiebung in die Spielzeit 2021/2022
Foyer
Neujahrsempfang

Begrüßen Sie zusammen mit dem Kulturring Neckartenzlingen das Neue Jahr mit einem Glas Sekt. Sie sind herzlich dazu eingeladen!

Fr. 08.01.2020 – 20 Uhr
Großer Saal
Neujahrskonzert
Württembergische Philharmonie Reutlingen unter der Leitung von Thomas Herzog
mit der Sopranistin Elvira Hasanagic und dem Tenor Jenish Ysmanov

     

Schon zur Tradition geworden präsentiert der Kulturring Neckartenzlingen auch in diesem Jahr wieder sein festliches Neujahrskonzert. Wir freuen uns sehr, dass wir nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre auch diesmal wieder die Reutlinger Philharmoniker unter Leitung von Thomas Herzog für unser Konzert gewinnen konnten.
Lassen Sie uns mit Werken und Arien von Rossini, Bellini, Lehár, Strauß und anderen Musik-Granden das neue Jahr mit Schwung, Charme und viel guter Laune begrüßen.
(Fotos: Irene Herak und Helmuth Kern)


Di. 09.02.2021 – 20 Uhr Abgesagt / ggf. Verschiebung in eine spätere Spielzeit
Großer Saal
Fahrenheit 451
Schauspiel nach dem Roman von Ray Bradbury

451 Grad Fahrenheit – das ist die Temperatur, bei der Papier anfängt zu brennen. Guy Montag kennt diese Zahl, denn er ist Feuerwehrmann. Jedoch wird in Ray Bradburys Zukunftsvision die Feuerwehr nicht mehr zum Löschen von Bränden eingesetzt, sie richtet vielmehr ihre Flammenwerfer gegen die letzten Zeugnisse der Vergangenheit aus Papier, die Bücher. Denn laut Regime ist Kunst Gewalt und Wissen eine Gefahr. Das glaubt auch Guy, bis er Clarisse kennenlernt, die ihm von einer anderen, besseren Welt erzählt und Zweifel in ihm aufsteigen: Warum sind Bücher gefährlich, was macht Menschen aus, was macht sie glücklich und gibt es noch etwas jenseits regierungstreuer Denkweisen?

Im Stil Orwells „1984“ beschreibt Ray Bradbury eine Gesellschaft, in der Wissen und Kunst als Bedrohung gesehen werden. Ein zeitloses Plädoyer für das Erinnern und das freie Denken. (Foto: Martin Büttner)


Eine Aufführung der Burghofbühne Dinslaken

 


Mi. 03.03.2021 – 20 UhrVerschiebung in die Spielzeit 2021/2022
Großer Saal
Die Udo-Jürgens-Story
Sein Leben, seine Liebe, seine Musik
Gesang: Alex Parker
Literarische Begleiterin: Gabriela Benesch

Udo Jürgens, der wahrhaft begnadete Sänger, Komponist, Texter und Entertainer – wer kennt ihn nicht? Mit über 100 Millionen Tonträgern und rund 1000 Liedern zählt er (auch heute noch) zu den kreativsten und erfolgreichsten deutschsprachigen Künstlern überhaupt. Erleben Sie zusammen mit uns eine wahrhaft bezaubernde, mitreißende Hommage an den 2014 verstorbenen Künstler.

Tauchen Sie ein in die Welt großer Melodien, wie: „Immer wieder geht die Sonne auf“, „Merci Cherie“, „Ich war noch niemals in New York“ u.v.m., von Alex Parker in unvergleichlicher Weise gesanglich interpretiert. Literarisch begleitet wird er von der mehrfach ausgezeichneten Film- und Theaterschauspielerin Gabriela Benesch, die uns mit viel Feingefühl, Spannung und Humor und mit Geschichten und Erlebnissen aus dem Leben von Udo Jürgens durch den Abend führen wird.
(Foto: © www.beneschfurrer.com)

Lassen Sie sich berühren, verzaubern und begeistern!

Eine Produktion der MÜNCHNER TOURNEE


Di. 20.04.2021 – 20 Uhr Abgesagt / ggf. Verschiebung in eine spätere Spielzeit
Großer Saal
Tod auf dem Nil
Film- und Theaterklassiker von Agatha Christie

Die reiche Linnet Ridgeway und der nahe- zu mittellose Simon Doyle verbringen ihre Flitterwochen auf einer Fluss-Kreuzfahrt auf dem Nil. Mit dabei – neben einigen recht illustren Gästen – auch Jackie, Doyles ehemalige Verlobte, sowie der weltbekannte Detektiv Hercule Poirot. Jener befindet sich auf Erholungsurlaub, doch daraus wird nichts, denn als Linnet bei einem Landausflug nur knapp einem Steinschlag entkommt, glaubt Poirot nicht an einen Unfall. Tatsächlich wird sie wenig später in ihrer Kabine tot aufge- funden. Es entspinnt sich ein Kriminal-fall, in dem Linnet nicht das einzige Mord- opfer bleiben wird und die Beziehungen der Protagonisten zu ihr und untereinander für immer neue Überraschungen sorgen.

Eine turbulente und spannungsgeladene Kriminalgeschichte der britischen Bestseller-Autorin Agatha Christie, gespielt mit Esprit und typisch englischem Humor. Eine Aufführung des Berliner Kriminaltheaters. (Foto: © Berliner Kriminaltheater)