Kulturring Kulturring

  Geschichte Geschichte

  Vorstand Vorstand

      Termine Termine

  Vorstand Mitglieder


Spielplan Aktueller Spielplan

  Große Reihe Große Reihe

  Kleine Reihe Kleine Reihe

  Kleinkunst Kleinkunst

  Kinder- und Jugendtheater Kinder- und
       Jugendtheater


Karten und Informationen Karten – Preise
     & Informationen

  Vorverkauf und Abendkasse Vorverkauf und
       Abendkasse

  Online-Ticket Online-Ticket
       (Reservix)

  Abonnement Abonnement


Archiv Archiv

  Bildergalerie Pressespiegel/
       Bildergalerie


Kontakt Kontakt & Impressum


Kulturring auf facebook

 

Reservix

Kleine Reihe

Wir wollen Musik für kleine Besetzung im intimen Rahmen in unmittelbarer Begegnung mit den Musikern bieten. Ein Podium für junge und für arrivierte Künstler. Wir wollen das musikalische Schaffen unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen in Neckartenzlingen zum Klingen bringen.

Arbeitskreis Kleine Reihe:
Bärbel Hübner
Erika und Helmuth Kern
Ingrid Plessing
Herbert Willershäuser


So. 04.10.2020 – 17 Uhr
Großer Saal
Lotus Trio
Traditionelle Musik aus Vietnam


Die drei vietnamesischen Musiker entführen die Zuhörer mit volkstümlichen Melodien in die Klangwelt des Fernen Ostens. Ausgebildet an der Musikhochschule in Hanoi, Vietnam, beherrschen sie alle landestypischen Musikinstrumente und faszinieren ihr Publikum mit ihrem Können und ihrer Virtuosität. Ihr Instrumentarium reicht von der 21-saitigen Wölbbrettzither über Monochord, Bambusxylophon, Lithophon, Bambusflöte, Mondgitarre, vietnamesisches Schlagzeug und Spießgeige bis zum Gong aus gehämmertem Messing. Volkslieder aus verschiedenen Landesteilen, Hofmusik der Kaiserstadt Hue, aber auch Bearbeitungen und Kompositionen zeitgenössischer Komponisten stehen auf dem Programm der heute in Berlin lebenden Künstler. Mit dem Lotus Trio und in anderen Ensembles treten sie europaweit auf. (Foto: © Lotus Trio)


 

So. 08.11.2020 – 17 UhrAbgesagt / ggf. Verschiebung in eine spätere Spielzeit
Großer Saal
Jubiläumskonzert der Musikschule Neckartailfingen
Kammermusik in verschiedenen Besetzungen



Anlässlich des 50. Jubiläums der Gründung der Musikschule Neckartailfingen e.V. musizieren Lehrerinnen und Lehrer der Musikschule in verschiedenen Besetzungen. Die Lehrenden sind alle selber solistisch und kammermusikalisch tätig. Sie führen in diesem Konzert ihre individuellen jahrelangen Erfahrungen im Ensemblespiel zu einem kurzweiligen, unterhaltsamen und nuancenreichen Programm zusammen. Verschiedene Epochen der Musikgeschichte werden zum Klingen gebracht. Für alle ist etwas dabei. Lassen Sie sich überraschen.

(Foto: © Musikschule Neckartailfingen)


So. 21.02.2021 – 17 Uhrabgesagt
Großer Saal
Duo Saxophon und Bassklarinette

Christian Segmehl Saxophon
Balthasar Hens Bassklarinette

Die Klangfarben von Bassklarinette und Saxophon stehen in spannungsvollem Kontrast und zugleich in Verwandtschaft zueinander. Sie stammen vom gleichen Blasinstrumentenbauer, dem Belgier Adolphe Sax. Er stellte 1836 die bis heute gültige, schnörkellos lineare Bauform der Bassklarinette vor. 1840 erfand er das Saxophon.
Christian Segmehl ist ein gefragter Musiker, der mit vielen Solisten, aber vor allem in vielen Orchestern spielt, z.B. Berliner Philharmoniker, in den Staatsopern Stuttgart, München, Mannheim und Hannover.
Balthasar Hens spielt u. a. bei den Stuttgarter Philharmonikern und hat seit 2019 an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf einen Lehrauftrag, nachdem er acht Jahre lang in Köln an der Hochschule für Musik und Tanz gelehrt hatte.
Was die Instrumentengeschwister aus-
macht, ihre Ähnlichkeit und ihren je eigenen Charakter, hören Sie selbst in Werken von J. S. Bach (Toccata und Fuge d-moll), Béla Bàrtok (aus den 44 Duos) und Klezmermusik. (Foto: © Duo Saxophon)


So. 21.03.2021 – 17 Uhr
Großer Saal
Zum 336. Geburtstag von Johann Sebastian Bach
Trio Dan spielt Werke von, über und für J. S. Bach

Aaron Dan, Flöte
Michael Dan, Klavier
Theophil Dan, Violine

Ein besonderes musikalisches Geburtstagsgeschenk wird an diesem Abend zu
hören sein. Es hat mit dem tönenden Namen
„b a c h“ zu tun. Für den Flötisten und Komponisten Aaron Dan wird diese Tonfolge Inspiration für eine musikalische Reise zum Größten unter den Komponisten sein. Eine Reise, in der sich unsere Zeit und die des Barock treffen, überschneiden und zu einem außergewöhnlichen Musikerlebnis werden. Die drei Brüder Michael, Aaron und Theophil Dan musizieren seit ihrer Kindheit miteinander. Geboren und aufgewachsen sind sie in einer rumänisch-ungarischen Musikerfamilie in Klausenburg/Rumänien. Über 400 Konzerte hat das Trio Dan in viele Länder Europas gebracht. Sie sind Preisträger des Alice Samter Wettbewerbs für Kammermusik, zahlreiche Rundfunkaufzeichnungen dokumentieren ihre musikalische Tätigkeit.
(Foto: © Trio Dan)


So. 25.04.2021 – 17 Uhr
Großer Saal
Arcangelo Corelli, der „Orpheus“ des Barock
Duo La Vigna

Theresia Stahl Blockflöten
Christian Stahl Theorbe, Barocklaute

Wer kennt nicht Orpheus, den sagenhaften Sänger, dessen Musik Bäume, Felsen, wilde Tiere und sogar den Unterweltgott bezauberte. Beim Duo La Vignia steht er für den herausragenden Komponisten und Musiker des italienischen Barock: Arcangelo Corelli. Gemütsbewegungen wie Liebe, Hass, Freude und Trauer werden bei ihm zu Musik. Deren Darstellung gehört zur Interpretationskunst des Duos; darin ist es einmalig unter den deutschen Kammermusikensembles. In dem abwechslungsreichen Programm werden Zeitgenossen Corellis, aber auch weniger bekannte Wegbereiter zu hören sein. Klangliche Vielfalt und spannungsvolle Interpretationen sind Markenzeichen des Duos. Theresia Stahl studierte Blockflöte an der Universität der Künste Berlin, Christian Stahl dort klassische Gitarre. Er vertiefte sein Studium in Alte Musik/Laute in Dresden und Leipzig, arbeitet mit Hans-Christoph Rademann zusammen und macht Aufnahmen mit dem Neuen Bachischen Collegium. (Foto: © Duo La Vigna)

 


Nachholtermin

Sonntag, 13.06.2021 – 17 Uhr,
Großer Saal
„Duo SophieAmrei“

Sophie Schuster Violine
Amrei Walter Klavier

Für den ausgefallenen Termin im März könnten wir mit dem Duo einen Nachholtermin vereinbaren. Damit gibt es eine zusätzliche Veranstaltung zu den sonstigen fünf regulären Terminen. Diese sechste Veranstaltung ist somit im Abonnement enthalten.

Foto: © Karolina PlachetkoDas junge Duo begeistert mit ausdrucksstarkem und stimmigem Zusammenspiel und einer Kunst der Interpretation, die das Publikum in die Klangwelt der Kompo-
nisten mitnimmt. Für sie geht es immer um die Musik und nie um virtuose Selbstdarstellung.
Die Pianistin Amrei Walter und die Geigerin Sophie Schuster, beide aus Nürtingen stammend, konzertieren seit dem Jahr 2012 gemeinsam. Kammermusikalische Impulse bekommen sie seither durch die Teilnahme an verschiedenen Meisterkursen und durch Unterricht u.a. bei den Professoren Friedemann Rieger, Winfried Rademacher, Florian Wiek und Nora Chastain.
Seit März 2011 unterrichtet Sophie Schuster mit Freude und Engagement ihr Instrument, die Violine, an der Freien Musikschule Engelberg. Amrei Walter ist als Lehrkraft seit März 2014 an der Musikschule Unterensingen tätig.
(Foto: © Stefan Mellmann)