Kulturring Kulturring

  Geschichte Geschichte

  Vorstand Vorstand


Spielplan Aktueller Spielplan

  Große Reihe Große Reihe

  Kleine Reihe Kleine Reihe

  Kleinkunst Kleinkunst

  Kinder- und Jugendtheater Kinder- und
       Jugendtheater


Karten und Informationen Karten – Preise
     & Informationen

  Vorverkauf und Abendkasse Vorverkauf und
       Abendkasse

  Abonnement Abonnement


Archiv Archiv

  Bildergalerie Pressespiegel/
       Bildergalerie


Kontakt Kontakt & Impressum

Kleinkunst

Kleinkunst ist Kabarett, Stegreifkomödie, Comedy, Chanson, Mundart- und Marionettentheater im „Kleinformat“. Kleinkunst gibt jungen Künstlern die Chance für Auftritte. Gute Kleinkunst legt Wert auf niveauvolle Unterhaltung. Dies versuchen wir in unserem Kleinkunstfrühling in Neckartenzlingen auf die Bühne zu bringen.

Arbeitskreis Kleinkunst:
Laila Bengesser
Helga und Werner Friedl
Waltraud und Hans Gommel
Christine und Günther Hohloch
Bettina und Dirk Matuschowitz
Elisabeth und Ulf Müller
Wolfgang Müller


SONDERVERANSTALTUNG

Fr. 9.11.2018 – 20 Uhr
Kleinkunstkeller
Live Lyrics and Live Music
Mit Jürgen Sturm, Mary Jane& Veit Müller

foto: Jürgen Sturm

„Live Lyrics & Live Music“ – ein Programm, in dem die Besucher erfahren, was in den Songs, die sie immer wieder im Radio hören, steckt. Ein Abend, an dem man die Songs berühmter Interpreten, angefangen bei den Beatles, Bob Dylan oder Neil Young, bis hin zu den Eagles oder Green Day musikalisch erleben darf. Der „Sommer des Jahres 69“, „Frau Robinson“ oder auch „ der Boulevard der zerbrochenen Träume“ lassen grüßen! Jürgen Sturm, ehemaliger Konrektor des Gymnasiums Neckartenzlingen, Musiker & Frontman bei den Tübinger Bands Rocking Daddies, Acoustic Storm und Powerfinger, wird die Songs auf der akustischen Gitarre professionell vortragen. Hierbei wird er von „Mary Jane“ am Cajon perkussiv begleitet. Veit Müller, freier Journalist und Krimiautor, wird als „Mann des Wortes“ die deutschen Übersetzungen nicht nur vortragen, sondern diese in einer Performance mit Leben füllen. Ein einzigartiger Abend, der mitreißen wird! (foto: Jürgen Sturm)


So. 09.09.2018 – 11 Uhr
Pflanzenmarkt Manz
Jazz im Grünen – Köngener Schloss-Swingtett
Swing-Standards, Bossa nova, Blues
Gerhard Götz Saxophon, Klarinette
Edgar Holl Posaune, Vocals
Hans Madlinger Drums
Rolf Martin Bass, Vocals
Hans Rotter Gitarre

Foto: © Peter Dietrich

Im frisch formierten Köngener Schloss-Swingtett haben sich fünf Musiker zu-
sammengefunden, hervorgegangen aus der Götz-Hirschmann-Swing-and-Jazz-Group, die sich dem swingenden Jazz in seinen verschiedenen Formen verschrieben haben. Die Liebe der Band gilt den klassischen Swing-Standards; daneben spielt die Gruppe auch modernere Mainstream-Titel, Bossa Novas sowie Blues. Klangfarbe und Instrumentation entsprechen den kleinen Combos der klassischen Swing-Ära, wie sie u. a. Benny Goodman und Artie Shaw gepflegt haben. Ein reichhaltiges Repertoire bekannter Stücke sorgt für hinreißende Unterhaltung zum traditionellen Weißwurstfrühstück zwischen Blüten und Stauden. (Foto: © Peter Dietrich)


Fr. 01.02.2019 – 20 Uhr
Kleinkunstbühne
„Kann man davon leben?“
Matthias Ningel
Pfiffiges Musik-Kabarett

Foto: © Jana KayVergnüglich sinniert Matthias Ningel über das Leben und die Frage, was man zum Leben wirklich braucht….und was man nicht braucht.
Wo andere den Mittelfinger zeigen, hebt er den Daumen und lenkt den Fokus weg von denen, die ohnehin viel zu viel Aufmerksamkeit bekommen, hin zu denen, die mit ihren Ideen als Vorbild dienen können. Er verklappt keinen Missmut in den Köpfen seiner Zuschauer, sondern pflanzt zarte Sprösslinge der Zuversicht, huldigt zeitlosen Tugenden und entwirft kleine Utopien. Er erlaubt es sich und seinem Publikum zu träumen.
„Kann man davon leben?“ Offensichtlich! Der mit zahlreichen Preisen dekorierte Künstler ist quicklebendig, seine Vitalität einnehmend, das Klavierspiel leidenschaftlich. Und die Power seiner Sangesdarbietung könnte als Energielieferant Kohlekraftwerke überflüssig werden lassen.
Ein philosophisches Musikkabarett, das Spaß macht und eine schöne Erkenntnis bereithält: Deine Mudda kann gut kochen! (Foto: © Jana Kay)


Fr. 22.02.2019 – 20 Uhr
Kleinkunstbühne
„Sein oder Online“
Katalyn Bohn
Kabarett, Theater und Musik

Foto: © Florian Fritz FreimuthKatalyn Bohn erzählt in einer einzigartigen Mischung aus Kabarett, Theater und Musik von den Wirren der digitalen Revolution.
Ein stadtneurotisches Kindergartenkind strandet aus therapeutischen Gründen auf einem echten Bauernhof. Doch der Schein trügt: Die Nutztiere sind längst online und chatten über die Frage: Gibt es ein Leben vor dem Tod? Die Business-Mami des Kindes plagen ihre Karrieresorgen als Star-Coach, während das städtische Krankenhaus ein geniales Geschäftsmodell entdeckt: wer Geburt kauft, kriegt Sterben gratis dazu! Im Internet läuft aber längst der Erklär-Film über das Ende der Menschheit und verrät, was Pokemon go damit zu tun hat!
Dazu gibt es Lieder über Sitzheizungen und Atomkraftwerke und eine Prise Zauberei. „Ausgefallen, frech, gigantisch“ – findet das die Presse.
Katalyn Bohn erhielt schon mehrfache Auszeichnungen und gewann 2017 den Recklinghäuser Nachwuchskabarettpreis. (Foto: © Florian Fritz Freimuth)


Fr. 22.03.2018 – 20 Uhr
Kleinkunstbühne
Pepper & Salt - „SENGSALABEM“
„a capella verzaubert“ ,
kein Hokus-Pokus - sondern wahre Magie!

Foto: © Stephan Boehmemit Andrea Weiss,
Jeschi Paul,
Klaus Rother,
Robert Kast,
Albrecht Meinckel

Die Stuttgarter Vokal-Gruppe begeistert schon seit Jahren ihr Publikum mit starken Songs und unverwechselbarem schwäbischen Humor. „Sengsalabem“ verspricht zauberhafte Vokalmusik ohne doppelten
Boden! Erleben Sie, wie die Lorelei liebes-
tolle Matrosen verhext, ein Kuckuck das Singen erlernt und chinesische Mystik auf schwäbischen Dialekt trifft. Mit Musical-Quiz und Zauber-Hupe zur Prime-Time. Genießen Sie ein abwechslungsreiches Programm, markante Stimmen und unverwechselbares Schwäbisch. (Foto: © Stephan Boehme)


Fr. 26.04.2018 – 20 Uhr
Kleinkunstbühne
„gebongt!“
Andrea Bongers
Kabarettistin, Sängerin, Puppenspielerin

Foto: © Anja PaapAndrea Bongers ist ein wahres Multitalent:
sie ist Kabarettistin, Sängerin und Puppen-
spielerin. Im Gepäck hat sie ihre vielen Puppen, denen sie auf der Bühne Leben einhaucht.
Mit und ohne Puppen singt und spielt sie über ihre Erfahrungen als Mutter, Pädagogin, Frau, Musikerin und Puppenspielerin.
Wer Puppentheater als Kinderkram abstempelt, kennt Andrea Bongers nicht. Denn die Powerfrau versteht sich bestens darauf, hintergründige Puppencomedy mit intelligentem Frauenkabarett und satirischen Songs zu verbinden. In atemberaubender Geschwindigkeit springt sie zwischen den unterschiedlichen Figuren hin und her. Die Verbindung von perfektem Puppenspiel und nachdenklichem, cleverem Humor hat Andrea Bongers schon längst zu großer Bekanntheit verholfen.
Genießen Sie das mitreißende Programm dieser Ausnahmekabarettistin und lassen Sie sich in die Welt der verrückten Puppen entführen. Unterhaltung der Extraklasse - garantiert! (Foto: © Anja Paap)